Erneut Angriffe auf Gast-Geräte in Hotel-Netzen

Wenn es um öffentliches WLAN geht, steht meist nur ein Thema im Vordergrund: die Haftungsfrage. Doch dass es bei öffentlichen WLAN-Netzen weit mehr zu beachten gilt zeigt die zunehmende Berichterstattung über Angriffe auf Geräte von Gästen über offene Hotel-Hotspots.

Der Blog „golem.de“ berichtete am 27.3.2015 erneut über das gezielte Ausnutzen einer Sicherheitslücke in Hotel-Hotspots um Gast-Geräte anzugreifen. Diesmal betrifft es Geräte des Herstellers „Antlabs“ bzw. Firewalls deren Rsync-Port 873 nicht geschlossen ist. Bei allen MeinHotspot-Systemen ist eine Firewall integriert deren Port 873 von jeher geschlossen ist.

Netzwerke von MeinHotspot sind daher nicht betroffen. Seit geraumer Zeit ist das Thema Netzwerksicherheit ein Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung unseres Systems. So erkennt das MeinHotspot-System etliche Angriffsversuche automatisch und blockt die entsprechende IP-Adresse.

Allgemein